Züchterportait

Fritz Holler 

und seine Altholländischen Kapuziner

 

Die Altholländischen Kapuziner sind in Form, Struktur und mit ihrem lebhaften Wesen außergewöhnlich und stechen vor nahezu jeder anderen Taubenrasse hervor. Daher ist Fritz Holler aus Windorf ein überzeugter und langjähriger Züchter dieser Tauben. Sei es beim ausgewogen zusammengemischten Futter oder bei den abwehrstärkenden Naturheilmitteln: das Beste ist gerade gut genug für seine Kapuziner.

Tiere waren schon immer ein großer Bestandteil in seinem Leben, da er auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen ist. Auch wenn der Bezug zu Tieren aufgrund seiner beruflichen Laufbahn im alltäglichen Leben weniger wurde, ging die Liebe zu ihnen doch nie ganz verloren. Als ein heute noch enger Züchterfreund ihn zu einem kleinen Taubenmarkt mitgenommen hat, hat er sich die ersten 2 Paar rote Altholländischen Kapuziner gekauft. Damit begann 1994 seine Zucht und hat zugleich einen entspannenden Ausgleich zu seinem stressigen Beruf gefunden. Um Abwechslung in seine Voliere und Zucht zu bringen, kamen immer wieder andere Rassen für kurze Zeit hinzu: Schlesischen Kröpfer, Voorburger Schildkröpfer, Lahore, Böhmentauben, Mährische Strasser, Englischen Nonnen. Allerdings konnte ihn bisher keine andere Taubenart überzeugen. Die Süddeutschen Kohllerchen möchte er sich aber trotzdem näher anschauen und demnächst in seinen Taubenschlag mit aufnehmen.

Seit nunmehr fast 26 Jahren ist Fritz Züchter der Altholländischen Kapuziner und seit 1996 ist er regelmäßig mit ihnen auf kleinere oder größere Geflügelausstellungen. Dort und vor allem bei den Jungtierbesprechungen des Sondervereins konnte er mehr und mehr über seine Rasse sowie die Taubenzucht im allgemeinen dazulernen. Über die Jahre konnte er auch schöne Zuchterfolge mit dem Titel des Bayerischen Meisters und Deutschen Meisters sammeln. Allerdings lief es in seiner Züchterkarriere alles andere als glatt. Denn aus gesundheitlichen Gründen musste er seine Zucht zweimal ( 1998 und 2007) komplett aufgeben. Durch die Liebe zu seinen Kapuzinern und die tolle Unterstützung seiner Züchterfreunde vom Sonderverein der Altholländischen Kapuziner gelang ihm immer wieder der Neustart. Ohne deren Hilfe mit qualitativ hochwertigen Zuchttieren wäre ihm das wahrscheinlich nicht gelungen. Daher ist ihm seine langjährige Mitgliedschaft dort und sein Engagement als Kassier sehr wichtig. Aber auch im lokalen Kleintierzuchtverein Zenting engagiert er sich als 2. Vorsitzender.

Eines der Highlights für Fritz und seine Frau ist die alljährliche Sommertagung des Sondervereins. Dort werden Freundschaften gepflegt und bei einem gemütlichen Beisammensein Züchtererfahrungen ausgetauscht. Das besondere daran ist auch, der Erfahrungsaustausch und die Besichtigung die unterschiedlichen Zuchtanlagen. Zudem bleibt immer auch Zeit die Sehenswürdigkeiten der entsprechenden Orte zu besuchen.

Worin liegt denn letztendlich das Geheimnis einer guten Zucht? Für Fritz ist es Geduld, Leidenschaft für die Tiere und die Unterstützung von Züchterfreunden. Auch ohne die tatkräftige Hilfe seiner Ehefrau wäre das Ganze nicht machbar und eine Ausstellung ohne ihre helfende Hand bei der Fuß- und Gefiederpflege seiner Altholländischen Kapuziner wäre er nur halb so erfolgreich.

Der AHK und seine Eigenheiten von Hermann Richter
Hermann Richter Der AHK u. seine Eigenhe[...]
PDF-Dokument [4.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Altholländischer Kapuziner-Club